Glühweinrezept

Auf dieser Seite geht es um Histaminintoleranz und am Schluss findest Du mein persönliches Glühweinrezept mit dem “Heißen Laurent”.

Das Cover zum Buch Stressfreie Knusperwerke - Rezepte ohne Gluten, Milch, Haselnüsse - #Weihnachten
Stressfreie Knusperwerke – Rezepte ohne Gluten, Milch, Haselnüsse – #Weihnachten Das Cover zum Buch

Der passende Glühwein zu meinen stressfreien Plätzchen ist gefunden !

Und: Histaminintoleranz ***Dieser Beitrag enthält WERBUNG aus Überzeugung ohne Gegenleistung!

Für mich geeigneter, stressfreier Glühwein: Heißer Laurent - Winzerglühwein - Kratz - Schönauer Hof
Für mein Glühweinrezept der “Heiße Laurent”

Auf der Suche nach dem passenden Glühwein für mein persönliches Glühweinrezept…

Auf der Suche nach einem passenden Glühwein, den ich mit bestem Wissen und Gewissen meinen Gästen anbieten kann und auch ich gut vertrage, führte mich mein Weg zur WEIN GARASCH nach Großaitingen.

GARASCH ist ein schwäbischer Ausdruck für Garage. Ehrlich gesagt denke ich bei Garage im ersten Moment eher an Auto,  Werkzeugkasten, Gartengeräte und an all‘ die anderen Dinge, die sich dort so zum Verrichten von Arbeit vereinen. Deshalb bin ich mit einer sehr neugierigen Erwartungshaltung zur WEIN GARASCH gefahren.

Warum suchte ich nach dem passenden Glühwein und Glühweinrezept?

Durch meine zahlreichen Allergien und Unverträglichkeiten kommt es in meinem Körper öfters zu einem Überschuß an Histamin. Trotzdem möchte auch ich dieses beliebte Heisswein-Getränk an manchen winterlichen Abenden in der vorweihnachtlichen Zeit nicht missen.

Was ist Histamin?

Bei Histamin handelt es sich um ein biogenes Amin welches durch die verschiedensten Reize im Körper freigesetzt werden kann. Eine Histamin-Ausschüttung kann nicht nur durch den Verzehr ungeeigneter Nahrungsmittel oder einer allergischen Erkrankung wie Heuschnupfen sondern auch durch chemische Reize im Rahmen von Entzündungen oder physikalischen Reizen wie Verletzungen und durch viele weitere Faktoren ausgelöst werden. Biogene Amine sind generell nicht schlecht. Im Gegenteil, denn sie verrichten im Körper sehr wichtige Funktionen. Histamin reguliert z.B. als Neurotransmitter den Schlaf-Wach-Rhythmus, das Gedächnis und die Emotionen.

Der Überschuss an Histamin im Körper

Ein Überschuss an Histamin kann vom Körper im Normalfall auch gut abgebaut werden. Doch bei manchen Menschen kann lt. Fachleuten der Histaminabbau auch gestört sein. Z.B. kann es bei einigen entzündlichen Darmerkrankungen zu einem Mangel am histaminabbauenden Enzym Diaminooxidase (DAO) kommen. Nährstoffmängel wie Vitamin B6 und Vitamin C könnten die Funktion dieses Enzyms einschränken. Auch bestimmte Medikamente sind in der Lage die Histamin-Freisetzung zu fördern oder das Enzym DAO durch den Abbau anderer Stoffwechselprodukte am Histaminabbau zu hindern.

Mögliche Beschwerden bei Histaminintoleranz

Ist mehr Histamin in Körper vorhanden als abgebaut wird, können folgende Symptome darauf hinweisen:
Juckreiz, Kopfschmerzen, Migräne, Herzrasen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Magenkrämpfe Atembeschwerden etc.

Auf was muss ich deshalb achten?

Da bei einer Histaminausschüttung viele verschiedene Einflüsse eine Rolle spielen, müssen Betroffene erst einmal herausfinden, welche persönlichen Gründe zu ihren Beschwerden führen. In fast allen Lebensmitteln und Getränken befindet sich Histamin.  Doch je nach Verarbeitungsprozess variieren die Konzentrationen.
Mikrobiologische Verarbeitungsprozesse (Gär-, Reife- und Fermentationsprozesse) und lang gelagerte Lebensmittel können den Gehalt an biogenen Aminen und somit auch an Histamin sehr stark ansteigen lassen. Deshalb zählen u.a. auch Wein (insbesondere Rotwein), Sekt, Alkohol im Allgemeinen, gereifte Käsesorten, gereifte Wurst- oder Fischwaren zu diesen Lebensmitteln. Ebenfalls einen hohen Gehalt an biogenen Amine weisen folgende Lebensmittel auf: z.B. Bananen, Ananas, Tomaten.

Soll ich auf alle genannten Lebensmittel und Getränke von nun an verzichten?

Ich verzichte nicht immer auf die genannten Lebensmittel und Getränke, denn es ist auch ausschlaggebend, woher die Nahrungsmittel stammen und wie sie verarbeitet wurden. Deshalb kann man aus meiner Sicht z.B. Wein, Sekt oder Käse nicht generell als ungeeignetes Lebensmittel bzw. Getränk ‚abstempeln‘. Ich empfinde es unsinnig, diese komplett vom Essensplan oder der Getränkeliste zu streichen. Auch der deutsche Allergie und Asthmabund schreibt: „Eine strikte histaminfreie Kost macht keinen Sinn und ist nicht zielführend.“

Quelle: [https://www.daab.de/ernaehrung/nahrungsmittel-unvertraeglichkeit/histamin-unvertraeglichkeit/] (Link eingefügt am 08.12.2021)

Viel mehr sei es wichtig, eine sinnvolle Ernährungszusammenstellung für die jeweilige Person zu erarbeiten.

So versuche ich, dem Überschuss an Histamin in meinem Körper entgegen zu wirken…
  • Stress vermeiden !
  • Getränke und Lebensmittel mit einem hohen Anteil an biogenen Aminen und Lebensmittel,  die Histamin aus den Zellspeichern freisetzen können verzehre ich nur in geringen Mengen.
  • In unvermeidbar stressigen Situationen verzichte ich komplett auf stark gereifte, vergorene und fermentierte Lebensmittel.
  • Fisch- und Fleischwaren verarbeite ich stets frisch. Gehacktes lasse ich mir vom Metzger frisch zubereiten und verarbeite es sofort.
  • Diese Lebensmittel werden von mir nur zu besonderen Anlässen und nicht täglich genossen: Wein, Sekt, Wurst, geräucherter Fisch, Sauerkraut, Essiggurken, Thunfisch, Kartoffelchips, Sushi, Gemüse getrocknet, Früchte getrocknet.
  • Lebensmittel, die selbst viel Histamin besitzen oder für eine Ausschüttung an Histamin verantwortlich sein können werden von mir niemals kombinert. So ist für mich zum Beispiel eine belegte Pizza mit Tomatensauce, mit Schinken, luftgetrockneter Salami, gereiftem Käse und ein Glas Rotwein dazu ein absolutes ‚NoGo‘.
  • Ich achte bei den Lebensmitteln stets auf eine hervorragende Qualität, die richtige Herkunft und die passende Verarbeitung.
  • An manchen Tagen unterstütze ich das Enzym DAO medikamentös.
Der passende Glühwein für mich: Er hat eine hervorragende Qualität und die richtige Herkunft!

Ich öffnete die Türe der WEIN GARASCH und wusste sofort, dass in dieser liebevoll eingerichteten Garage keine schlechten Dinge zu finden sind! Auch hier spielt offensichtlich Leidenschaft, Genuss und das Besondere eine große Rolle. Der Winzerglühwein „Heißer Laurent“ vom Weingut Kratz in Osthofen, Rheinhessen hat es mir heute ‚angetan‘.

Das Weingut Kratz produziert seine Weinsorten unter fachmännischem Know How und dem Einsatz modernster Methoden. Der richtige Umgang mit den Reben, die passende Bodenkonsistenz, das richtige Klima sowie das Arbeiten im Einklang mit der Natur machen nicht nur den „HEIßEN LAURENT“ zu dem was er ist: Ein Winzerglühwein für das perfekte Geschmackserlebnis.

Glühwein, ist nicht gleich Glühwein! Deshalb findest Du im Anschluss mein persönliches Glühweinrezept mit dem “Heißen Laurent”.

Bei Glühwein gibt es bekanntlich große Unterschiede. Doch eines haben alle Glühwein-Variationen gemeinsam: Es handelt sich immer um einen Rot- oder Weißwein, der durch Gewürze aromatisiert ist. Es darf kein zusätzliches Wasser hinzugefügt werden, das nicht unbedingt erforderlich ist  (notwendig könnten geringe Wassermengen sein z.B. zum Auflösen des Süßungsmittels). Der Alkoholgehalt muss sich in einer Spanne von mind. 7% vol. und weniger als 14,5 %vol. bewegen.

Die geschmacklichen Unterschiede ergeben sich letztendlich durch die Qualität der Ausgangsstoffe und die damit verbundenen Herstellungsverfahren.

Als Gewürze werden dem Glühwein hauptsächlich Zimt und/oder Gewürznelken zugeführt. Die Aromatisierung kann mit Hilfe von Aromastoffen und/oder Aromaextrakten, Würzkräutern und insbesondere Gewürzen erfolgen. Obstsäfte sind nicht erlaubt.

Den Herstellern von Glühwein stehen unterschiedliche Süßungsmittel zur Verfügung. Dies können z.B. sein: Weißzucker, raffinierter Weißzucker, flüssiger Invertzucker, Honig, frischer Traubenmost und viele weitere. Mit Trauben- oder Obstsaft darf nicht gesüßt werden.

Was macht den „HEIßEN LAURENT“ zum Winzerglühwein? Und: Darum entscheide ich mich für den “Heißen Laurent” für mein persönliches Glühweinrezept.

In erster Linie natürlich die Tatsache, dass er aus einer Winzerei stammt. Doch diese darf seinen Glühwein nur dann Winzerglühwein nennen, wenn er zu den o.g. Glühweinkriterien auch noch folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • Es dürfen nur Trauben des eigenen Weinguts verwendet werden.
  • Die Zubereitung des Glühweins muss im eignenem Betrieb erfolgen.
  • Der Winzerglühwein ist mit natürlichen Zuckerstoffen zu süßen.
Zurück in der „GARASCH“

Wer seine Geschmacksknospen bisher auf klassischen, industriell hergestellten Glühwein konditioniert hat, wird beim ersten Genuß des „Heißen Laurent“ diesen sofort als etwas außergewöhnliches wahrnehmen. Denn es handelt sich dabei um einen sehr milden und nur leicht gewürzten Winzerglühwein. Und gerade dies macht ihn für www.meine-freie-naschzeit.de besonders wertvoll und vielseitig einsetzbar. So ist es mir z.B. möglich, durch Zuckeralternativen eine süßere Note zu erreichen und bei Bedarf mit zusätzlichen, hochwertigen Gewürzen zu spielen. Mit dem „Heißen Laurent“ ist es (wenn gewünscht) jedem möglich, sein persönliches Gewürzwein-Rezept zu kreieren. Übrigens: das älteste Glühweinrezept Mitteldeutschlands stammt aus dem Jahr 1843.

Weingarasch in Großaitingen

Mein persönliches Glühweinrezept, zubereitet mit dem „HEIßEN LAURENT“

*Zubereitung ca. 15 MIN * Wartezeit ca. 1 STD *ca. 4 Tassen

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 5 mins Zubereitungszeit 15 mins Ruhezeit 1 hr Gesamtzeit 1 hr 20 Min.
Portionen: 4
Beste Saison: Winter

Zutaten

Instructions

  1. ZUBEHÖR - FRUCHTIGER GLÜHWEIN

    Topf (keinen Kupfer, Aluminium oder Eisen Topf. Am Besten Edelstahl oder Emaille)
    Tassen
    Kleinkram (Gabel, Löffel, etc.)

  2. ZUBEREITUNG- FRUCHTIGER GLÜHWEIN

    |  Die gründlich gewaschene Mandarine in Scheiben schneiden.
    |  Die Vanilleschote in der Länge halbieren.
    |  Den "Heißen Laurent" mit allen Zutaten im Topf bei niedriger Temperatur erhitzen (unter 70 °C). Der Wein darf nicht kochen!
    |  Der Glühwein sollte ca. 1 STD ziehen.
    |  Danach die Gewürze und Mandarinen-Scheiben entfernen und genießen.

Du findest mich auch auf

@meine_freie_naschzeit und #meine_freie_naschzeit

Pinne dieses Rezept! pinit

Share it on your social network